Trauerrednerin in Berlin

»Man kann Weinenden nicht die Tränen abwischen,

ohne sich die Hände nass zu machen.«

(aus Südafrika)


Silke Jensen

Ich bin Tochter, Frau, Schauspielerin, Mutter, Regisseurin, Dramaturgin, (Schauspiel & Stage)-Coach, Kauffrau für Audio-Visuelle Medien, Geschiedene, Ehefrau, Krebsüberlebende,  systemische Aufstellerin, Trauerrednerin und Lebenskünstlerin.

 

Was mich ausmacht, sind die Erfahrungen der Universität des Lebens. Ich bin mit 16 von zu Hause weg gezogen, begann mit 18 Jahren meine Schauspielausbildung und hielt nach dem Tod meiner damalig 87jährigen Lehrerin vor einer Trauergemeinde von mehr als 70 Trauergästen meine erste Trauerrede.

 

Mit Mitte zwanzig bekam ich Gebärmutterkrebs und brachte drei Jahre später meine erste Tochter zur Welt. Heute bin ich zum zweiten Mal verheiratet, habe mit Mitte vierzig meine zweite Tochter bekommen und bin 2013 an Brustkrebs erkrankt. Die Krankheit war ein schmerzhafter Lehrer, und ich durfte neben dem Schweren viele Schätze für das Leben bergen.

 

Es ist mir eine große Freude, Menschen dabei zu unterstützen, Ihre "Lieben" zu verabschieden und Sie auf diesem schweren Gang zu begleiten. Es ist mir ein Anliegen diesen Abschied mit einer würdigen Trauerrede für Sie zu einer einzigartigen, tiefen für immer währenden "schönen" Erinnerung werden zu lassen.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!


Trauerrednerin

1985 starb eine von mir sehr verehrte alte Dame des Theaters (meine Lehrerin) und ich hatte die Ehre die Trauerrede zu halten. 2001 starb einer meiner besten Freunde an Leukämie, und ich war Teil des Sterbeprozesses und der Trauerfeier. Zu meinem Erstaunen hatte ich bei Begegnungen mit dem Sterben oder dem Tod keine Berührungsängste.

Seitdem ergibt es sich immer wieder, dass ich zum Abschied für Angehörige den Nachruf des Verstorbenen schreibe, in der Kappelle die Trauerrede halte und am Grab Gedichte vortrage. Inzwischen bin ich von Herzen gern (auch im professionellen Bereich) Trauerrednerin.

Lebensberaterin

Schon als junge Frau habe ich

bei Schauspiel-Coachings häufig - wenn auch unbewusst - Lebensberatungen gegeben. In Krisen probierte ich immer wieder mal unterschiedliche Therapieformen und Coachings  aus und begegnete 2008 der sog. Familienaufstellung als therapeutische Selbsterfahrung.

2015 - 2017 absolvierte ich die Ausbildung in der Aufstellungsarbeit, Phänomenologischer Psychologie

und Lebensintegrationsprozess

nach Wilfried Nelles. So habe ich im Rahmen von Einzelcoachings und regelmäßigen Seminaren meine Beratungstätigkeit in Berlin-Pankow professionalisiert.

Schauspielerin

Meine berufliche Laufbahn begann ich mit 14 Jahren als Schauspielerin, und so erfuhr ich - mit Hilfe von Rollen - viel über das Innere der Menschen.

Seit 1994 arbeitete ich

als Dramaturgin & Regisseurin

und konnte mich auch von außen zwischen-menschlichen Dynamiken annähern. Zudem

war und ist das Schauspielen

für mich eine gute Schule dafür, Reden und Vorträge mit und

ohne Verstärkung zu halten.

Immer noch gebe ich Lesungen und bin als Sprecher tätig. Da mein Mann Musiker ist, bin ich seit 14 Jahren in all seinen Projekten als Beraterin involviert und seit einigen Jahren auch Stage-Coach für Sänger*innen.